Das Leuchtturmprojekt 2017

Auch für das Jahr 2017 rief der New Automation e.V. wieder öffentlich zur Einreichung von Projektideen für das Leuchtturmprojekt auf. Dieses sollte ein durch Kreativität und technische Umsetzung sowie die Integration von Technologien aller Mitgliedsunternehmen herausragendes Unterrichtsprojekt sein.

Insgesamt wurden 11 Projektideen eingereicht. Den Zuschlag und die damit verbundene Förderung hat das Berufskolleg Rheine mit ihrem Projekt Omniwheelplattform erhalten. 

Omniwheelplattform

Das Leuchtturmprojekt 2017 ist eine Omniwheelplattform, welche durch Schüler des Beruflichen Gymnasiums des Berufskollegs Rheine umgesetzt wurde.

Das Fahrzeugkonzept der Plattform bietet alle Bewegungsfreiheiten in der Ebene, wodurch das Einsatzgebiet sehr vielfältig ist. Es kann bspw. als Trans- portsystem in der Lagerlogistik oder als Krankenfahrstuhl verwendet werden, da beim rangieren kein zusätzlicher Platz benötigt wird. Die Besonderheit dieser entwickelten Omniwheelplattform ist die Belastbarkeit mit 200 kg bei einer Fortbewegung in Schrittgeschwindigkeit.

Um die Last gleichmäßig zu verteilen und die Bewegungsfreiheiten zu ermöglichen, kommen sechs besondere Räder zum Einsatz, welche einzeln und unabhängig von den Anderen durch Schrittmotoren angetrieben werden.
Je nach gewünschter Fahrtrichtung und Geschwindigkeit wird die Drehgeschwindigkeit und -richtung eines jeden Rades einzeln berechnet. Realisiert wird dies durch ein NOGS-System. 

Das NOGS-System bietet auch eine leistungsfähige und flexible Plattform für IoT-Anwendungen, die auch Industriestandards erfüllen. Durch eine WLAN-Schnittstelle lässt sich die Omniwheel- plattform über ein Smartphone oder Tablet einfach und zielgerichtet steuern, sodass der Anwender problemlos von A nach B gelangt. Um Rangiervorgänge, wie das Durchfahren einer Zimmertür zu vereinfachen, soll die Plattform in der Lage sein, dieses Hindernis autonom zu passieren.

Mit Hilfe von Abstandssensoren rund um das Gefährt, manövriert sich die Omniwheelplattform ohne Beschädigungen z. B. durch die Tür.

Bei der Umsetzung dieses Projektes wurde den Schülern ein Überblick über Industrie 4.0 und das Zusammenspiel zwischen Sensoren und Aktoren vermittelt. 

Infos & Ansprechpartner

Das Leuchtturmprojekt wurde als Fortsetzung eines "Jugend forscht!"-Projekts im Projektlabor des Berufskollegs Rheine durchgeführt. 

 

 

Die Omniwheel-Plattform in der Montage

Bauteil: Einzeln und unabhängig bewegbares Rad des Omniwheels